Besonderes Verwaltungsrecht (13. Auflage) – Erbguth/Mann/Schubert

Das 2020 in der 13. Auflage im C.F. Müller Verlag erschienene Lehrbuch legt auf 588 Seiten (zzgl. Verzeichnisse) die prüfungsrelevanten Lerninhalte des besonderen Verwaltungsrechts dar. Es untergliedert sich systematisch in die drei relevanten Teilbereiche Kommunalrecht, Polizei- und Ordnungsrecht und Baurecht und vermittelt den Stoff umfassend und verständlich. Neben dem theoretischen Wissen wird das Lernen durch anschauliche und kompakte Übersichten und Prüfungsschemata unterstützt, welche sich hervorragend zur Rekapitulation des Stoffes in der Klausurvorbereitung eignen.

Weiterhin bieten abgestimmte und kapitelbegleitende Übungsfälle die Möglichkeit zur Anwendung des gelernten Wissens, was mit den Lösungsskizzen am Ende des des Kapitels überprüft werden kann. Dort finden sich auch Wiederholungs- und Vertiefungsfragen, was eine umgehende Kontrolle des Lernerfolgs ermöglicht, jedoch auch zur Klausurvorbereitung äußerst hilfreich sind.

Zugrundegelegt werden das Landesrecht Bayerns, Nordrhein-Westfalens, Niedersachsens und Mecklenburg-Vorpommerns, wobei die Autoren ebenfalls auf relevante Besonderheiten anderer Bundesländer eingehen.

Über die Fußnoten lassen sich relevante Gerichtsentscheidungen sowie ergänzende und tiefergehende Literaturempfehlungen nachverfolgen, die eine vollumfassende Beschäftigung mit den Problemen des besonderen Verwaltungsrechts ermöglichen.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass es den Autoren auch in der 13. Auflage dieses Standardwerkes gelungen ist, den relevanten Lernstoff auf dem Gebiet des besonderen Verwaltungsrechts kompakt, präzise und gleichzeitig umfassend darzustellen. Durch die klare Strukturierung eignet es sich sowohl zum vorlesungsbegleitenden Lernen und für einen ersten Einstieg in die Materie, als auch zur Vorbereitungen im Rahmen von Prüfungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.