Fälle zum Familien- und Erbrecht (Löhnig/Leiß) –

Das Fallbuch zum Familien- und Erbrecht von Martin Löhnig und Martin Leiß bietet neun Fälle zum Erbrecht und acht Fälle zum Familienrecht.

Das kompakte Taschenbuch ist leicht transportabel und hat ein übersichtliches Layout.

Anhand der verschiedenen Fälle zeigen sich ziemlich gut die Verzahnungen zwischen den fünf Büchern des BGB, insbesondere des Familien- und des Erbrechts zueinander. Somit eignet es sich gut zur Klausurvorbereitung, wo ja auch gerne mal mehrere Rechtsgebiete auf einmal drankommen können. Die Lösungen zu den Fällen sind im Gutachtenstil ausformuliert. Durch Schaubilder und chronologische Darstellung des Sachverhaltes wird dem Leser automatisch ein strukturiertes Vorgehen an die Hand gelegt. Auf inhaltliche Erläuterungen und Ergänzungen direkt in den Falllösungen wird weitestgehend verzichtet. Hier lohnt sich aber ein genauer Blick in die Fußnoten: Dort gibt der Autor nämlich zahlreiche Formulierungsvorschläge und Tipps zur Klausurtaktik. Außerdem sind zu den relevanten Streitständen ergiebige Quellen und Buchempfehlungen angegeben, sodass sich auch das materielle Recht vertieft erlernen bzw. wiederholen lässt. Bei einigen Fällen werden solche Erklärungen und Ergänzung aber auch im Fallbuch selbst direkt im Nachgang an die Lösung präsentiert.

Insgesamt richtet sich das Buch an Fortgeschrittene mit bereits vorhanden (Grund-)Kenntnissen in den besagten Rechtsgebieten. Daher ist es besonders für die Klausurvorbereitung in der großen Übung im Zivilrecht geeignet, in denen das Familien- und das Erbrecht regelmäßig Gegenstand der Klausuren sind.

Schreibe einen Kommentar